Kriya Yoga

Intensive Selbstdisziplin, fleißige Selbsterforschung und Hingabe an Gott sind die Praktiken des Kriya Yoga.
Kriya Yoga wird angewendet, um alle Hindernisse zur Selbst- und Gottverwirklichung zu schwächen  und zu beseitigen.

Patanjali´s Yoga-Sutras 2:1,2

Diese Kriya yoga tradition

"In der Tradition die ich [Roy Eugene Davis] repräsentiere werden Unterweisungen immer durch eine Linie von Gurus übertragen, von denen jeder von einem Vorgänger unterrichtet und zu lehren ermächtigt wurde. Auf diese Weise sind die Lehren im Laufe der Jahrhunderte rein (unverfälscht) geblieben und die durch sie vermittelte spirituelle Vitalität ist stark."

Babaji

"Der erste öffentlich bekannter Guru in dieser Linie ist ein vollständig erleuchtetet Heiliger, der als [Mahavatar]Babaji bekannt ist. Weil er persönlichen Kontakt nur mit wenigen sorgfältig ausgewählten Jüngern bevorzugt, sind Informationen über sein Leben und seine Aktivitäten knapp. Durch Anwendung von wenig bekannten Methoden der körperlichen Regeneration und der Kraft seines Bewusstseins hat Babaji seit Jahrhunderten einen jugendlichen physischen Körper behalten. Obwohl sein Aufenthaltsort in der Abgeschiedenheit des Himalaya-Gebirges liegt, ist sein Bewusstsein nicht auf diesen Bereich beschränkt oder durch Raum oder zeit begrenzt." 

Image

Lahiri Mahasaya

Geburtstag 30. Sept 1828 - Mahasamadhi 26. Sept 1895

1861 wurde Shyamacharan Lahiri durch Babaji in eine Vielzahl von Meditationsübungen unterrichtet und erwarb die Fähigkeit transzendente, überbewusste Bewusstseinszustände zu erfahren. Er erbat die Erlaubnis andere zu unterrichten und einzuweihen. Bis zu seinem Übergang aus seinem Körper in 1895 erfüllte Lahiri seine familiären und weltlichen Verpflichtungen und weihte mehr als fünftausend Männer und Frauen ein. Er schrieb auch siebenundzwanzig Kommentare zu verschiedenen Schriften.  Zu seinen Schülern zählte auch Sri Yukteswar Giri. 

Image

Swami Sri Yukteswar

Geburtstag 10. Mai 1855 - Mahasamadhi 09. März 1936

Priya Nath Karar (Geburtsname) erwarb profunde Kenntnisse über Ayurveda, Astrologie und Yoga-Praktiken. Während eines Besuches in Banaras (Varanasi) wurde er ein Schüler von Lahiri Mahasaya. Im Jahr 1894 traf Sri Yukteswar (monastischer Name, Bedeutung: jemand der mit Gott vereint ist) bei einer großen, regelmäßigen Versammlung von Heiligen und Laien in Allahabad, Indien Babaji, der ihn bat, ein kleines Buch zu schreiben das universelle Wahrheiten betont. Die heilige Wissenschaft wurde veröffentlicht. Er gründete zwei bescheidene spirituelle Ausbildungszenten in Serampore und in Puri sowie mehrere Meditationsgruppen in kleinen Dörfern. Zu seinen bekanntesten Schülern zählte Paramahansa Yoganada. 

Image

Paramahansa Yogananda

Geburtstag 5. Jan 1893 - Mahasamadhi 7. Mär 1952

Mukunda Lal Gosh (Geburtsname) absolvierte in jungen Jahren eine 10 Jährige intensive Yoga-Ausbildung bei seinem Guru Swami Sri Yukteswar. Dieser ordinierte ihn in den Swami-Orden. Er wählte den monastischen Namen Yogananda, "Yoga- [Einheit-] Glückseligkeit". 1920 nahm er eine Einladung an um auf einem Kongress in Bosten zu sprechen und Unterricht zu geben. Er unternahm ausgedehnte Vortragsreisen in viele der größten Städte der USA vor vielen Tausenden Menschen und bot eine progressive Unterrichtsreihe an.  1925 erwarb er bei einem Besuch in Los Angeles ein Hotelgebäude, das später der internationale Hauptsitz seiner Organisation von Self-Realization Fellowship werden sollte. 1946 wurde das Buch Autobiographie eines Yogi veröffentlicht. Ein paar Jahre später, als er gefragt wurde warum so viele Menschen erklärten, dass das Lesen des Buches ihr Leben verändert hat, sagte er leise: Weil mein Geist [Bewusstsein] darin ist.


Image

Roy Eugene Davis

Geburtstag 09. Mär 1931 - Transition 27. Mär 2019

Roy Eugene Davis wurde in Leavittsburg, einer landwirtschaftlich geprägten Gemeinde im Nordosten von Ohio geboren. Nachdem er 1949 (damals 18-jährig) die Autobiographie eines Yogi gelesen hatte, ging er [per Anhalter] nach Los Angeles, Kalifornien, traf Pramahansa Yogananda und wurde für eine Schülerschaftsausbildung angenommen. Ende 1951 ordinierte ihn sein Guru, um andere in den Kriya-Yoga-Lebensstil und in Meditationstechniken zu unterrichten und einzuweihen.
Er lehrte mehr als sechzig Jahre spirituelle Wachstumsprozesse in Nord- und Südamerika, Europa, Westafrika, Japan und Indien. Seit 1967 (52 Jahre kontinuierlicher Veröffentlichung) wurde das Truth Journal alle 2 Monate veröffentlicht.
1972 gründete Roy Eugene Davis den internationalen Hauptsitz von Center for Spiritual Awareness in Lakemont, Georga. Zu den Einrichtungen auf dem 12 Hektar großen Campus gehören eine Haupt Meditationshalle, komfortable Gästehäuser für Teilnehmer an Retreatseminaren, der Shrine of All Faiths Meditation Temple, ein Bürogebäude und das CSA Press publishing department und ein Buchladen.
Eine kleine Auswahl der Bücher von Roy Eugene Davis
Paramahansa Yogananda As I Knew Him, Absolute Knowledge That Liberates Consciousness, The Science of Self-Realization (Patanjali’s Yoga Sutra), The Eternal Way (the Inner Meaning of the Bhagavad Gita), Satisfying Our Innate Desire to Know God, Mystic Reflections, The Spiritual Basis of Real Prosperity, Self-Knowledge (a commentary on Shankara’s treatise), Seven Lessons in Conscious Living, Basic English and Sanskrit Word Meanings and Philosophical Concepts to Know 
Roy Eugene Davis machte am 27. März 2019 im Alter von 88 Jahren seinen Übergang.


Image

Anmerkung: *Viele Inhalte auf diesen Seiten wurden aus den Büchern 7 Lektionen in bewusstem Leben, Im Heiligtum der Stille und The Eternal Way von Roy Eugene Davis entnommen. Weitere Informationen finden Sie über die Internet-Seite von Center for Spiritual Awareness.